19 Nov 10

sonja weckenmann

foto: sw

Vita

1974 geboren in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Hamburg  2002 Examen freie Kunst an der Kunstakademie Münster  1996 bis 2002 Studium an der Kunstakademie Münster bei Gunther Keusen, Meisterschülerin  1994 bis 1996 Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule Münster

Ausstellungen (Auswahl)

2010 Jubiläumsausstellung des AfdK e.V., Peute Hamburg, Hamburg    2010 MAGENTA, 2025 Kunst und Kultur e.V., Hamburg    2008 ...darf es etwas weniger sein? Galerie pp projects, Hamburg,   WIR NENNEN ES HAMBURG Kunstverein Hamburg   2007 PREView MMIII Kunstverein Mönchengladbach   2006 Hammer, Nagel und ein Bild, Westfaelischer Kunstverein Muenster   2004 Profundal, das, Geologisch-Paläontologisches Museum Münster,   das unterste zuoberst Museum am Ostwall, Dortmund   2003 Junger Westen 2003 Kunsthalle Recklinghausen,   das unterste zuoberst, Museum Burg Wissem Troisdorf,   Sonja Weckenmann, Galerie kleiner Raum Clasing, Münster   2002 Begegnung, Museum Abtei Liesborn,   Die milde Verlobung Bielefelder Kunstverein   [48→31] Zeichnungen und Papierarbeiten, Kunstakademie Münster   2001 1 2 3  mit Daniel Gustav Cramer und Jan Linnemann, leerstehendes Ladenlokal, Münster   Wildbahn Kunstpreis 2001, Bad Neuenahr-Ahrweiler   2000 Kunstraum B/2, Leipzig   Lustrum I Galerie Münsterland, Emsdetten   1999 Keusen Koje mit Alexander Schneider

Kataloge

2004 profundal, das, Postkartenbund erschienen anläßlich der Ausstellung profundal, das; Geologisch-Paläontologisches Museum Münster  2003 Sonja Weckenmann Papierarbeiten, erschienen anläßlich der Ausstellung das unterste zu oberst, Museum Burg Wissem Troisdorf; hrsg. SI Köln Römerturm; ISBN 3-87909-828-X   2003 Junger Westen 2003, erschienen anläßlich der Ausstellung Junger Westen 2003, Kunsthalle Recklinghausen  2000 Lustrum I, erschienen anläßlich der Ausstellung Lustrum I, Galerie Münsterland Emsdetten

©